Home -> News -> Archiv

Allgemein

Starker Saisonabschluss für den Ruderverein Münster – Zwei Sprintmeistertitel nach Münster geholt E-Mail

Am vergangenen Wochenende fanden die deutschen Sprintmeisterschaften in Mannheim statt. Mit starker Beteiligung der Ruderinnen und Ruderern des Rudervereins Münster von 1882. Ihre Bilanz kann sich sehen lassen: Mit 2 Gold- und 2 Silbermedaillen haben die Athleten die Saison 2011 eindrucksvoll beendet.

Im ersten Finale des Tages erreichte der Frauen Doppelzweier mit Sybille Ellermann und Hilke Müller Rang 6, von insgesamt 12 gestarteten Vereinsmannschaften. Damit haben Sie nicht nur Ihr Ziel, die Finalerreichung erfüllt, die beiden Ruderinnen haben sich auch in einem starken Feld behauptet.

Eine sehr gute Leistung hat der Junior-B Vierer des Rudervereins Münster abgerufen. Mit kraftvollen Schlägen im Schlussspurt haben Richard Bensmann, Maximilian Wagner, Joschua Edelmann, Paul Diletti und Steuermann Mario Elias Acosta Dominguez verdient die Goldmedaille gewonnen. Sie haben damit Ihren Titel aus dem letzten Jahr eindrucksvoll verteidigt. Auch der zweite Deutsche Meistertitel für Vertreter des RVM war eine Wiederholungstat. Der Junior-A-Vierer mit Steuermann schob sich durch seinen schnellen Start direkt in Führung. Wieland Wotke, Florian Möllers, Richard Bensmann , Maximilian Wagner und Steuermann Constantin Dormann gaben diese Führung nicht wieder ab. Dieser Start- Ziel-Sieg bestätigte auf eindrucksvolle Weise die derzeitige gute Form dieser Mannschaft. Zweiter wurde die lokale Konkurrenz vom Münsteraner Regattaverein mit Marius Niehoff , Simon Pahl, Tobias Pahl ,Philipp Stehr und Steuermann Louis Schürmann .Im Junioren-A-Achter hatte der Nachwuchsachter des Ruderverein Münsters vor einer Woche auf den Landesmeisterschaften NRW knapp vor dem Achter des Münsteraner Regattavereins den Bugball vorn. In Mannheim wendete sich das Blatt. Bis 50m vor dem Ziel führte der Achter des Rudervereins Münster, mit Wieland Wotke , Luis Kleine Wortmann, Richard Bensmann , Maximilian Wagner , Niclas Becker , Oliver Haffner , Felix Brummel , Florian Möllers und Steuermann Mario Elias Acosta Domingue, das Feld an. Auf letzten Schlägen wurden sie von den Ruderern des Regattavereins auf der Ziellinie abgefangen. Am Ende betrug der Rückstand nur 4/100 Sekunden. Nach diesem spannenden Rennen, das den Junioren alles abverlangte, konnten sie dann doch lächelnd die Silbermedaille entgegennehmen.

Cheftrainer Thorsten Kortmann zeigte sich mit den Resultaten sehr zufrieden: " Wir haben 2 Goldmedaillen gewonnen, damit alle Titel aus dem Vorjahr verteidigt und einen Dritten knapp verpasst. Der Nachwuchsbereich hat sich hier sehr gut präsentiert."

 

Im letzten Rennen des Tages, dem Männerachter, kam es zum Aufeinandertreffen des Top-Trios der diesjährigen Ruder-Bundesliga Saison. Demnach waren die favorisierten Teams des Finals die Achter aus Mülheim, dem Vorjahressieger Krefeld und dem Achter des Rudervereins Münster. Doch der Münster-Achter erwischte einen schlechten Start und lag nach dem ersten Streckendrittel klar hinter Mülheim und Krefeld. Aber über einen starken Streckenschlag und einen guten Endspurt konnte man noch an den Mülheimern vorbeiziehen und zum Ende an die Krefelder ranfahren, doch der Vorsprung war zu groß, so dass man mit einem Bugkasten Rückstand hinter Krefeld als Zweiter über die Ziellinie fuhr.  "Wir wussten, dass das heute sehr schwer wird die Krefelder zu schlagen, aber wir sind einfach nicht optimal aus dem Start gekommen und haben dadurch die Chance auf den Titel verloren" musste Teamkapitän Baade zugeben. "Und  die Silbermedaille ist ein guter Saisonabschluss!"

 

 

DSPM 2011

SPM 2011

 
© 2008 Ruderverein Münster von 1882 e.V. | Joomla Template by vonfio.de