Home -> News -> Archiv

Allgemein

Regattazeit beim RVM E-Mail

Die Regattasaison ist in vollem Gange und der RVM mit zahlreichen Startern vertreten. Am Wochenende 7. / 8. Mai waren gleich auf drei Regatten parallel der blaue Stern zu sehen.

Henri Schwinde mit seinem Krefelder Partner Konstantin Nowitzki - Silber in München und schnellster deutscher Doppelzweier.

 

 

Brummel belgischer Meister

Ins belgische Gent waren die U 23-Atlehten des RVM gepilgert, um sich für eine Nominierung zur U 23-WM Ende August in Rotterdam weiter in Position zu bringen. Am Besten gelang dies Felix Brummel zusammen mit seinem Partner Alexander Diedrich aus Treis-Karden, die sowhl in Kombination mit einem berliner Duo als auch mit zwei Hamburgern jeweils den Vierer ohne der Leichtgewichte dominieren konnten. Zudem holten sich Brummel und Co. so auch noch den Titel als Belgischer Meister, nachdem bereits im April Brummel mit Diedrich Deutscher Meister im Zweier ohne wurde.

 

Gut präsentiert haben sich ebenfalls die RVM-Starter Luisa Neerschulte mit sehr guten Ergebnissen im Einer mit schwerer Konkurrenz sowie Max Wagner und Richard Bensmann, die ein Rennen im Zweier ohne gewinnen konnten. Zudem holte Bensmann einen Sieg im Vierer und Wagner einen guten dritten Platz im Achter.

 

Internationale Konkurrenz in München

Die Junioren des RVM waren sowohl im Süden als auch im Norden unterwegs. In München stellten sich die RVM-Sportler nicht nur der innerdeutschen Konkurrenz, sondern mussten sich auch gegen viele europäische Nationalteams beweisen. Dass er auf einem guten Weg Richtung Nominierung fürs Nationalteam ist, zeigte dabei einmal mehr Henri Schwinde. Im Doppelzweier mit Konstantin Nowitzki aus Krefeld verwies er die deutschen Wettbewerber auf die Plätze. Als schnellstes deutsches Boot im A-Finale holten die Beiden einen starken zweiten Platz hinter einem Boot aus Italien. Auch in einem mit weiteren Ruderern aus Witten und Hannover gebildeten Doppelvierer waren Schwinde / Nowitzki schenllstes deutsches Team.

Die Riemenruderer John Heithoff, Mika Kohout, Yannik Sacherer und Ole Kruse hatten im Vorlauf des Vierers Pech in der Setzung und konnten trotz insgesamt viertschnellster Zeit nicht das A-Finale bestreiten. Die Vier bilden den Kern des NRW-Auswahlachters und sind gut im Rennen um die Plätze für die Junioren-EM und -WM.

 

Gute Ergebnisse in Bremen und Witten

Mit einer Großaufgebot an Junioren und Kindern war der RVM bei der Bremer Regatta zugegen. Bei stürmischen und welligen Bedingungen hatten es die Starter nicht leicht. Trotzdem konnten viele gute Ergebnisse erzielt werden und einige Medaillen nach Münster geholt werden. Ein Wochenende später, am 14. / 15. Mai, ging es für die Youngsters schon wieder auf die nächste Regatta. Diesmal standen in Waltrop Langstrecken- und Slalomrennen auf dem Programm. Kindertrainer Hagen Heidinger: "Ich bin sehr zufrieden mit unseren Teams. Die Kinder machen große Fortschritte. Ich hoffe, dass wir uns mit dem ein oder anderem Team für den Bundesentscheid qualifizieren können."

 

Artikel in den Westfälischen Nachrichten

http://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Muenster/2363202-Rudern-Junioren-Regatta-RVM-Talent-Schwinde-hat-die-WM-im-Blick

http://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Muenster/2366215-Rudern-RV-Muenster-erfolgreich-Brummel-schuerft-belgisches-Gold

 

Fotos: http://www.rvm1882.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=36&Itemid=68

 

Und so geht´s weiter

Am 21. / 22. Mai starten die Senioren im Kleinboot in Hamburg und die Junioren in Köln. Zwei Wochen später stehen dann Ratzeburg (Senioren) und Hamburg (Junioren) auf dem Programm. Am letzten Juni-Wochenende geht es dann richtig um die Wurst, wenn bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften die Plätze für die Junioren-EM / -WM und für die U 23-WM vergeben werden.

Die Kinder treten am 11. / 12. Mai beim NRW-Landesentscheid in Bochum / Witten an und versuchen, sich dort für den Bundesentscheid Ende Juni in Salzgitter zu qualifizieren.

Am 28. Mai startet die Ruderbundesligasaison 2016 in Frankfurt. Am 18. Juni macht die Bundesliga dann Station auf dem Aasee in Münster, wo der von RVM und ARC gebildete "Münster-Achter" ein Heimspiel hat. (GS)

 
© 2008 Ruderverein Münster von 1882 e.V. | Joomla Template by vonfio.de