Home -> News -> Archiv

Allgemein

Attacke auf der Binnenalster E-Mail

Am kommenden Samstag findet der 4.Renntag der flyeralarm Ruder-Bundesliga in Hamburg auf der Binnenalster statt. Dort wird der Münster-Achter, zurzeit Tabellenzweiter der 1.Bundesliga, wieder versuchen unter die Top 4 zu fahren. Mit nur 280m Länge ist es die kürzeste Strecke im Saisonverlauf.

Beim letzten Renntag in Hannover reichte es für den Männerachter vom Ruderverein Münster für einen fünften Platz in der Tageswertung und musste die Tabellenführung wieder an den Rivalen aus Krefeld abgeben.

 

 

Für den kommenden Renntag wird vor allem die Startphase eine große Rolle spielen, da die Rennstrecke in Hamburg nur 280m lang ist. "Da werden die Rennen noch enger!", ist sich Teamkapitän Baade sicher.

Hamburg sticht in dieser Saison nicht nur durch die kurze Strecke, sondern auch durch einen leicht veränderten Modus aus dem weiteren Renngeschehen heraus. So werden in Hamburg pro Rennen immer nur 2 Boote gegeneinander fahren und das Zeitrennen bekommt eine noch entscheidende Bedeutung." Wir werden in Hamburg vom ersten Rennen sehr gute Leistungen zeigen müssen, da die Mannschaften über die Saison enger zusammengerückt sind, was die Leistungen betrifft. Und im Modus 1:1 darf man sich keine Fehler erlauben", ist sich Schlagmann Mlecko sicher.

Im letzten Jahr musste man sich in Hamburg mit einem enttäuschenden 10.Platz in der Tageswertung zufrieden geben. Das soll sich dieses Jahr ändern, als Tagesziel gilt wieder eine Platzierung unter den Top 4. "Das haben wir in Hannover knapp verpasst und wir werden nun in Hamburg wieder alles daran setzen unsere Bestleistung am Renntag abzurufen.", stellt Kapitän Baade klar. Im Vergleich zu Hannover ändert sich die Besetzung nur durch die Rückkehr von Raphael Korte, welcher in Hamburg den Achter als Co-Bug verstärken wird.

Der Renntag beginnt für den Münster-Achter mit dem Zeitrennen um 09.57Uhr, in dem man sich, wie im Vorjahr, der Heimmannschaft aus Hamburg stellen muss.

Für den Münster-Achter werden in Hannover Stephan Mlecko, Henrik Stange, Franz Winulf Baade, Anders Sass, Sebastian Mital, Jan Becker, Jan Sauer, Timo Siebert, Niklas Crone, Raphael Korte und Steuerfrau Ada Stange an den Start gehen.

 

Auch der Melitta-Achter aus Minden und Münster wird erneut versuchen, wertvolle Punkte in der 1. Ruder-Bundesliga der Frauen zu sammeln.

Zuletzt rutschte man in Hannover, nach einem Bootsschaden im Achtelfinale, auf Platz 9 der Gesamtwertung ab. Dies soll nun in Hamburg wieder geändert werden. "Das können wir deutlich besser!", blickt Schlagfrau Ellermann zuversichtlich nach Hamburg.

Vom Ruderverein Münster werden Schlagfrau Sybille Ellermann, Hilke Müller, Lisa Thiem und Hannah Müller wie gewohnt das Team verstärken. Ziel ist es wieder sich in der oberen Tabellenhälfte zu platzieren, und Tabellenplatz 5 in Angriff zu nehmen.

Die Frauen starten schon um 9.15Uhr in den Renntag. Der erste Gegner wird der Achter aus Heidelberg sein, welcher als derzeitiger Tabellen-Dritter ein starkes Los darstellt.

RBL Achter Münster

http://www.muensterachter.blogspot.com/
http://www.melitta-achter.de/
http://www.ruder-bundesliga.de/

 
© 2008 Ruderverein Münster von 1882 e.V. | Joomla Template by vonfio.de