Kategorien
Alle

50. Aaseeregatta

Der strahlende Sonnenschein war mit Sicherheit für die Zuschauer der 50. Jubiläumsregatta bestellt worden, der orkanartige Wind sollte zusätzlich für anspruchsvolle Bedingungen und spannende Rennen sorgen. Auf den Punkt hatte Henrik Niebuhr, Vorsitzender des Münsteraner Regattavereines e.V., mit seinem Orgateam die Aaseearena vorbereitet und mit einigen Neuerungen, wie der neuen Ampelstartanlage und Zielkamera, die Voraussetzungen für ein tolles Wochenende geschaffen. Mit insgesamt sechs Katamaranen, hochmodernem Toilettenwagen, 200 Helfer:innen, 700 Starts und unzähligen Ehrungen war somit einiges los auf dem Aasee am vergangenen Wochenende.

Der Ruderverein Münster war auf der heimischen Regatta in allen Bereichen naturgemäß stark vertreten und konnte eine gute Frühform unter Beweis stellen. Mit insgesamt 35 Athlet:innen aus dem U17/U19 Bereich war der RVMünster unter Aufsicht von Trainer Mario Elias Acosta Dominguez in fast jedem Rennen vertreten und konnten zahlreiche Erfolge einfahren. Insbesondere im B-Juniorenbereich konnten die Sportler:innen im Zweier und Vierer die Konkurrenz hinter sich lassen. Aber auch die Männer und Frauen der diesjährigen RBL-Mannschaften konnten im Vierer und Achter auf ungewohnt langer Strecke zeigen, dass dieses Jahr mit ihnen zu rechnen sein wird.

Das nächste Wiedersehen mit Organisator Henrik Niebuhr und spannenden Rennen auf dem Aasee wird in diesem Jahr nicht lange auf sich warten lassen. Der MRV richtet in diesem Jahr die bevorstehende vier-fach Deutschen Meisterschaften im Juli aus und wird sich sicherlich wieder über viele fleißige Helfer:innen freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.