Kategorien
Alle

U19 WM Varese

Auch der letzte Tag der U19 WM in Varese war ein voller Erfolg für die Athlet*innen des RVM. Das Duo Kieran Holthues und Vinzent Kuhn konnte sich in einem spannenden Finale den 3. Platz errudern. Sie mussten sich lediglich den Serben und den Slovenen geschlagen geben. Auch Tjorven Schneider fährt auf ihrem ersten internationalen Wettkampf mit dem U19 Achter auf den dritten Platz. Der deutsche Achter kommt 3 Sekunden hinter den USA und nur eine Sekunde nach Großbritannien ins Ziel. Das wohl spannendste Rennen am Finaltag gab es für Sara Grauer. Am ende reicht es für einen starken und knappen 4 Platz! Alle RVM-Athlet*innen qualifizieren sich mit ihren Booten für das A-Finale. So auch Emanuel Wieczorek, der im JM Vierer mit Steuermann gegen eine starke Konkurrenz auf den 6. Platz fährt. Sein Bruder David Wieczorek gewinnt erfolgreich das Sparerace und liegt dabei nur eine 3/4 länge hinter dem Deutschen U23 Ersatzzweier. Wir gratulieren allen Athlet*innen zu Ihren Erfolgen auf der WM und bedanken uns auch noch einmal bei all unseren Unterstützern und Sponsoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.