Kategorien
Alle

Costal Rowing

Am vergangenen Wochenende fand in Flensburg die Qualifikationsregatta für die World Rowing Beach Sprint Finals statt. Coastal Rowing gilt als Wildwasser-Variante des Ruderns und wird hauptsächlich auf dem offenen Meer sowie auf unruhigen Flüssen und Seen betrieben. Angetreten wird unter den U19 Athlet:innen im C1x, C2x sowie im Mix C2x auf einer Slalomstrecke, welche trotz Wind und Wellen, exakt abgefahren werden muss. Für den Ruderverein Münster ging Bluestar Johannes Hopf in allen Bootsklassen an den Start. Hierbei setzte er sich gegen die nationale Konkurrenz durch und konnte im C1x einen respektablen zweiten Platz errudern. Im C2x mit dem Partner aus Ulm konnte sich Johannes nach zwei Siegen sogar die Qualifikation für die Coastal Rowing Championships (juniors) in Saundersfoot, Wales sichern.
Während die Bedingungen in Flensburg mit blauen Himmel und sommerliche Temperaturen bestes Beach feeling bot, könnten im Oktober an der britischen Westküste andere Bedingungen herrschen. Unter https://www.worldrowingcoastals2022.org/ können die Rennen vom 7.-16. Oktober verfolgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.